Das ist ein seltenes Jubiläum in der Musikwelt. 44 Jahre Bandgeschichte haben in dieser schnelllebigen Zeit tatsächlich nur wenige Bands aufzuweisen. Dass sie einmal als „Vorreiter des bayerischen Folkrock“ gelten werden, damit konnten sie nicht rechnen, als sie im Frühjahr 1977 ihren ersten Auftritt als „Schariwari“ absolvierten.
Schon 1982 war man dann Preisträger der Deutschen Phono-Akademie, 1995 gab es den Preis für Songpoeten der Hanns-Seidel-Stiftung und das zwischenzeitlich erschaffene Mystical „Bayerische Rauhnacht“ erhielt 2004 sogar den deutschen Rock- und Pop Preis in der Kategorie Musical.
Nun ist das Phänomen „Schariwari“ wieder auferstanden und all´ die unvergessenen Lieder wie „Sommernacht“, „die Kirchseeoner Frösche“, „Drachen“ und wie sie alle heißen, sind wieder mit Leben erfüllt und neu arrangiert. Die sozialkritischen Texte einiger Lieder, haben auch nach so langer Zeit, nichts an Brisants verloren. Im Gegenteil sie sind aktueller denn je.
Die Band veröffentlichte 8 LP´s und CD´s, ausschließlich mit eigenen Songs und im Sommer 2021 kommt eine CD mit Livemitschnitten der Konzerte von 2019/2020 dazu. Die Veranstaltung wird aufgrund der Corona-Vorgaben als Open-Air durchgeführt.

Schariwari ist:
Günther Lohmeier Gesang und Gitarren
Franzl Meier-Dini Bass und Gesang
Stevie Moises Schlagzeug, Bodhrán, Gesang
Rudi Baumann Gesang, Gitarren, Mandoline, Harp

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr
VVK: 20€ | AK: 22€
Veranstalter: Förderverein Kloster Johannesbrunn